Scientific Paper

NEUE ANSÄTZE IM UMGANG MIT „SIEBENTAUSENDER“-LEGIERUNGEN

Johannes Österreicher, Scientist am LKR Leichtmetallkompetenzzentrum Ranshofen, Center for Low-Emission Transport

Stabilisierung von Aluminiumlegierungen der „Siebentausender- Reihe“ bringt innovative Anwendungsmöglichkeiten im Automobil- und Flugzeugbau.

Als „Siebentausender“ werden Aluminiumlegierungen bezeichnet, die mit Zink, Magnesium und oft auch Kupfer legiert sind. Diese Le- gierungen werden seit Jahrzehnten als Bleche im Flugzeugbau ein- gesetzt, weil sie sehr fest sind und daher leichte Konstruktionen er- möglichen. Auf den ersten Blick ist es überraschend, dass die Sie- bentausender im Automobilbau nicht verwendet werden – von weni- gen Ausnahmen abgesehen. Der Grund ist, dass die Legierungs- klasse mit den Prozessen der Autoindustrie „inkompatibel“ ist und die Einführung neuer Produktionsmethoden zu teuer ist. Am LKR